Altliga bleibt in der Erfolgsspur

Nach dem gelungenen Auftakt in Dörverden, konnte Badens Ü40 auch ihr erstes Heimspiel erfolgreich gestalten. Der TSV Brunsbrock musste mit einer 1:2-Niederlage die Heimreise antreten.

Dabei begann der Gast stark und brachte die Grün-Weißen mehrfach in Bedrängnis. Glücklicherweise erwischte Torwart Martin Dohn einen Sahnetag und konnte einen Rückstand mehrfach verhindern. Auf der anderen Seite war Baden eiskalt. Neuzugang Paul Brommer nutzte bei seiner Premiere gleich die erste Torchance und brachte seine Mannschaft in der
11. Minute in Front. Von Dennie Köhler schön freigespielt ließ er dem gegnerischen Torwart keine Abwehrchance. Bis zur Pause blieb das Bild unverändert. Brunsbrock drückte auf den Ausgleich, Baden war bei Kontern brandgefährlich.

Aber weitere Tore vielen erst im zweiten Durchgang. Zunächst war der Gastgeber wieder erfolgreich. Nachdem Dennie Köhler vom Brunsbrocker Torwart zu Fall gebracht worden war, verwandelte Gilbert Schlegel den fälligen Strafstoß souverän (45.). In der Folge verhinderte Keeper Martin wieder mehrfach den Anschluss, war aber fünf Minuten vor Schluss machtlos als er, zum einzigen Mal an diesem Abend, einen Ball passieren lassen musste.

Mit diesem Sieg rückt unsere Altliga auf den dritten Tabellenplatz vor. Am kommenden Freitag, hat die Bösetruppe aber eine ganz harte Nuss zu knacken. Es steht das Auswärtsspiel beim Vorjahresvize TSV Bassen auf dem Programm.